Rembetiko trifft Klezmer

Griechische Rembetiko-Musik mit Kostas Antoniadis und Helmut Eisel

Empfehlung

Griechische Rembetiko-Musik mit Kostas Antoniadis und Helmut Eisel

Der Bouzouki-Instrumentalist Kostas Antoniadis und der Klezmer-Klarinettist Helmut Eisel treten gemeinsam am 23. März 2019, um 20:00 Uhr, auf der Bühne des Internationalen Theaters Frankfurt auf und zünden ein musikalisches Feuerwerk der Extra-Klasse an.

Zwei Musikrichtungen – zwei Virtuosen!
"Rembetiko" ist die griechische Form des Blues. Es ist die städtische Musik Griechenlands, die nach 1922 von griechischen Flüchtlingen aus Kleinasien in den Slums an den Stadträndern von Athen, Piräus und Thessaloniki gespielt wurde. Markos Vamvakaris, Manolis Hiotis und Vassilis Tsitsanis waren einige der wichtigsten Komponisten dieser Musik, die auch berühmten griechischen Komponisten, wie Mikis Theodorakis, Stavros Xarchakos und Manos Hadjidakis entscheidend beeinflusst und inspiriert hat. "Klezmer" ist ursprünglich die Musik der (ost)europäischen, aschkenasischen Juden und wird auf Festen aller Art dargeboten. Klezmer-Musik wurde von allen Kulturen der Welt beeinflusst und hat sie ebenfalls bereichert. Die Klezmer-Musik erfreut sich nun auch in Deutschland eine immer größere Beliebtheit.

Authentisch und innovativ - Rembetiko trifft Klezmer
Samstag, den 23. März 2019, um 20:00 Uhr
Internationales Theater Frankfurt
Hanauer Landstr. 5-7, 60314 Frankfurt am Main

Weitere Infos und Ticketkauf unter https://www.internationales-theater.de/index.php/programm-ticketkauf/rembetiko-trifft-klezmer